Fundstück: Der Koran, Handbuch der Unterdrückung

„Welche Folgen der im Koran festgeschriebene religiöse Überheblichkeitswahn in der Praxis hat, zeigt sich in diesen Tagen auch an Äußerungen des Diktators Omer Al-Bashir. Der Islamist schrie am 19. April 2012 in die Mikrofone, die Südsudanesen seien ‚Insekten, die man zertreten müsse‘. Am Tag darauf zündete ein wütender Mob eine katholische Kirche in Khartum an. Anschließend ließ Bashirs Luftwaffe Bomben auf das Nachbarland regnen.

In Deutschland wird der Koran, der weltweit als gottgegebene Gebrauchsanleitung zur gewaltsamen und blutigen Unterdrückung von Nichtmuslimen Verwendung findet, von Islamisten in 25 Millionen Exemplaren unters Volk gestreut. Auch wenn Kirchenführer zu der Propaganda-Offensive schweigen, zu ihren Tagungen Vorzeige-Imame einladen und bis zum Erbrechen Toleranz anmahnen: Mit dem Reich Gottes hat der Koran nichts zu tun.“

Gunnar Wiebalck, Christian Solidarity International, Mai 2012 in einem Mailing an Freunde und Spender.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
quer
Ein „Dialog“ mit Mohammedanern – welcher Güte auch immer – verbietet sich für Katholiken und natürlich erst recht für die Katholische Kirche. Der Türke Erdogan hatte ausnahmsweise recht, als er sagte: „Es gibt keinen Islamismus oder anderes, es gibt nur den Islam. Im Selbstverständnis der Moslems ist der Koran absolut wörtlich und als Handlungsanleitung zu nehmen. Der Islam hat mit „Religion“ nichts zu tun. Er ist ein einziger Aufruf zu Haß, Mord, Verfolgung Andersdenkender und seiner eigenen und aller Frauen. Er und seine Anhänger ist der Antichrist schlechthin. Würde im Sozialismus das Wort „Gott“ enthalten sein, wäre er eine absolut… weiter lesen »
wpDiscuz