Vatikan veröffentlicht Segen für ungeborene Kinder

Der Vatikan hat einen Ritus zur Segnung von ungeborenen Kindern genehmigt. Zum Muttertag 2012 wird eine Broschüre mit dem englischen und spanischen Text veröffentlicht und verfügbar sein. Die Initiative geht vor allem auf die amerikanischen Bischöfe zurück. Sie begrüßten die Billigung durch die Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung in Rom, wie LifeSiteNews berichtete.

„Ich bin über die Schönheit dieses Segens für die ungeborenen Kinder beeindruckt“, sagte Kardinal Daniel Di Nardo, Erzbischof von Galveston-Houston und Vorsitzender des Komitees für Lebensrechtsinitiativen der US-Bischofskonferenz.

„Es hätte keinen besseren Tag als heute geben können, um diese gute Nachricht bekannt zu geben“, so Kardinal Di Nardo, in Anspielung auf das Fest Maria Verkündigung, an dem die katholische Kirche neun Monate vor Weihnachten an die Verkündigung des Erzengels Gabriel an Maria erinnert, daß sie von Gott ein Kind empfangen werde.

„Wir wollen den Segen so bald wie möglich in das Gebetsleben der Kirche einführen“, sagte Erzbischof Gregory Aymond von New Orleans. Die amerikanische Bischofskonferenz gab in einer Presseerklärung bekannt, daß der Segen die Eltern unterstützen soll, das ungeborene Kind anzunehmen, sie stärken und bestärken soll in ihrem Ja zur Kostbarkeit des menschlichen Lebens und den Respekt vor dem menschlichen Leben und die Stärkung des Lebensrechts in der Gesellschaft fördern soll. Der Segen kann in das heilige Messopfer integriert werden oder auch außerhalb der Heiligen Messe gespendet.

Anstoß zum Segen für die Ungeborenen war eine Anfrage von Msgr. Joseph Kurtz, damals Bischof von Knoxville in Tennessee (heute Erzbischof von Louisville in Kentucky) an das Komitee für Lebensrechtsinitiativen der Bischofskonferenz, ob es einen Segen für die ungeborenen Kinder gebe. Als keiner gefunden wurde, bereitete das Komitee einen solchen vor. Nach der Genehmigung durch die amerikanische Bischofskonferenz wurde er der zuständigen Kongregation des Heiligen Stuhls zur Prüfung und Approbierung vorgelegt. Die Zustimmung erfolgte nun.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: LifeNews.com

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. DEO GRATIAS!
    Endlich etwas für diese Kleinsten, die millionenfach dahin geschlachtet werden. Mit GOTTES SEGEN haben sie möglicherweise doch eine Chance geboren zu werden, wenn die Mutter viel Kraft aus ‚der Höhe‘, vom Schöpfer des Lebens selbst bekommt.
    Mit österlichen Grüßen r.h.

Kommentare sind deaktiviert.