Sühneschwestern vom Heiligen Geist gliedern sich der Piusbruderschaft an

(Niedaltdorf/ Saarland) In einem offenen Brief an S.E. Bischof Fellay bedanken sich die Ordensfrauen, daß sie von nun an zum Kreis der mit der Priesterbruderschaft St. Pius X. verbundenen Orden gehören.

Exzellenz!

Von Herzen möchten wir Ihnen in aufrichtiger Dankbarkeit ein inniges Vergelt’s Gott aussprechen, daß Sie uns so freundschaftlich an die Priesterbruderschaft angegliedert haben.

Schon seit unserer Ordensgründung ist es das Ziel der Sühneschwestern vom Heiligen Geist, durch die würdige Feier der tridentinischen heiligen Messe, durch Gebet und im Dienste der Nächstenliebe, durch die Alten- und Krankenpflege für die heilige katholische Kirche zu opfern und zu sühnen, wie es das liebe Jesuskind von unserer verehrten Gründerin in den Erscheinungen gewünscht hat.

Wie Sie wissen, führt die Gründung unserer Kongregation durch Schwester M. Cornelia Holewik und Pater Alois Schwammel in die kommunistische Verfolgungszeit der Jahre 1945 bis 1966 zurück. Damals, in der CSSR, waren unsere Schwestern nicht nur körperlichen, sondern auch seelischen Mißhandlungen ausgesetzt. In Treue zum wahren katholischen Glauben mußten sie die Enteignung ihres Mutterhauses und sechs Jahre Fabrikarbeit unter den größten Entbehrungen erdulden, bis sie nach langen, schweren Kämpfen in die Bundesrepublik ausreisen konnten.

Da wir unser Schwesternhaus in Mainz auflösen mußten, sind seit 2000 alle Schwestern unserer Gemeinschaft in Niedaltdorf.

Auch in der jetzigen Zeit ist unsere Kongregation vielen Kämpfen ausgesetzt. Wir haben jahrelang um klare Erkenntnis gebetet. Nun hat uns die göttliche Vorsehung den Weg zu Ihnen geführt.

Für die Angliederung an die Priesterbruderschaft St. Pius X., in der noch der wahre und katholische Glaube verkündet und gelebt wird, sind wir unserem himmlischen Vater und Ihnen überaus dankbar und sagen gerne nochmals ein inniges Vergelt’s Gott.

Wir werden Sie, Exzellenz, und alle Anliegen der Priesterbruderschaft in unser tägliches Gebet einschließen, damit Sie den Willen Gottes im Dienste Seiner heiligen Kirche weiterhin erfüllen.
Über einen Besuch in unserem St. Antoniushaus würden wir uns sehr freuen: „Portae patent, magis cor.“

Um Ihren bischöflichen Segen bittend,
Die Sühneschwestern vom Heiligen Geist

Weltweit sind 27 Ordensgemeinschaften der Priesterbruderschaft St. Pius X. angegliedert.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email