Primas von Belgien zelebriert Pontifikales Hochamt im alten Ritus

(Brüssel) Der Primas von Belgien, Erzbischof André-Joseph Leonard von Brüssel-Mecheln zelebriert am Sonntag, den 30. Januar 2011 in Brüssel ein Pontifikales Hochamt im alten Ritus. Die Heilige Messe findet in der 1715 geweihten Kirche Sint-Jan en Sint-Stefaan ter Minimen in Brüssel statt. Es handelt sich um die erste Zelebration eines belgischen Primas im Tridentinischen Ritus seit 40 Jahren.

Die Kirche wurde 1616 mit der Errichtung eines Minoritenklosters grundgelegt. 1618 nahm Infantin Isabella von Österreich (der spanischen Linie der Habsburger) die Grundsteinlegung für die Vorgängerkirche und das Kloster des franziskanischen Ordens vor. 1700 folgte die Grundsteinlegung zur heutigen Kirche durch Kurfürst Maximilian II. Emanuel von Bayern in seiner Funktion als Generalstatthalter der Spanischen Niederlande.

Das Kloster wurde 1796 nach der Besetzung der nunmehrigen Österreichischen Niederlande durch französische Revolutionstruppen aufgehoben und als Fabrik, Militärspital und Frauengefängnis genützt. Die Kirche wurde entweiht, 1806 nach Unterzeichnung eines Konkordats zwischen Napoleon und dem Heiligen Stuhl wiedereröffnet, 1811 aber erneut geschlossen. Erst nach dem Wiener Kongreß 1818 wurde das Gotteshaus wieder der katholischen Kirche zurückgegeben und zur Pfarrkirche erhoben.

(Rorate Coeli/Giuseppe Nardi)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email