Kirchen von Bagdad und Mosul "eingemauert" – Christen feiern Weihnachten "wie immer" und sind zum Martyrium bereit

(Bagdad) Um die Christen vor möglichen Angriffen während der Weihnachtsfesttage zu schützen, wurden um die Kirchen von Bagdad und Mosul drei Meter hohe Mauern errichtet. Die Zugänge werden von der irakischen Polizei bewacht. Jeder, der eine Kirche aufsuchen will, wird mit Metalldetektoren kontrolliert, wie der Catholic News Service berichtet.

Die Mauern und Kontrollpunkte sind die Antwort der Regierung auf die anhaltende islamistische Gewalt gegen die Christen im Irak.

Geschützt werden sollen die Heiligen Messen und die Weihnachtsfeiern, die in den Pfarreien stattfinden. Doch die Stimmung unter den Gläubigen ist gedrückt. „Die Niedergeschlagenheit der Menschen ist überall spürbar. Unsicherheit und Ungewißheit machen sich breit. Alle stellen sich die gleiche Frage: Wer wird der Nächste sein?“, erklärte Erzbischof Erbil Bashar Warda gegenüber der Hilfsorganisation Kirche in Not. „Es herrscht eine gewiße Verzweiflung, doch was immer auch geschehen mag, die Christen sind fest entschlossen, Weihnachten wie immer zu feiern mit der Weihnachtsliturgie in den Gottesdiensten.“

Erzbischof Warda fügte hinzu, daß die Mauern und Militärkontrollen den Gläubigen das Gefühl geben, als “ würden sie ein Militärlager betreten“. Dennoch lobte er die Sicherheitsvorkehrungen der Regierung, die nach langem Zögern aktiv wurde, um die Christen zu schützen.

Beim bisher schwersten Attentat, das am 31. Oktober auf die syrisch-katholische Kathedrale von Bagdad erfolgte, wurden 57 Christen ermordet, darunter auch die beiden zelebrierenden Priester. Mindestens 2000 christliche Familien haben die Stadt aus Angst vor dem islamischen Terrorismus verlassen.

Die verbliebenen Christen sind bereit zum Martyrium, wenn sie sich in der Heiligen Nacht, am Christtag und Stephanstag auf den Weg zu den Kirchen machen.

(Asianews/Giuseppe Nardi, Bild: Asianews)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*