Junge Frau pilgert allein 5000 km für den Schutz des Lebens – Von Quebec nach Guadalupe

(Quebec) Die französische katholische Journalistin Anne-Marie Michel marschiert für den Schutz des Lebens 5000 Kilometer von Quebec in Kanada durch die Vereinigten Staaten von Amerika bis nach Guadalupe in Mexiko.

„Ich glaube fest daren, daß diese Pilgerfahrt, die ich Gott darbringe, Frauen helfen wird, die so viel vor und nach einer Abtreibung leiden“, erklärte sie. „Ich will durch diesen Marsch meinen kleinen Beitrag leisten, um an einer ‚Kultur der Liebe‘ und einer ‚Kultur des Lebens‘ zu bauen, um die die Päpste Johannes Paul II. und Benedikt XVI. gebeten haben.“

Anne-Marie Michel begann ihren langen Weg am 27. Mai in der Stadt Quebec. Am 10. Juni erreichte sie die Vereinigten Staaten von Amerika. Ihr Ziel ist der Marienwallfahrtsort Guadalupe in Mexiko, den sie im Januar 2011 erreichen will. Bis dahin stehen ihr Monate des Alleinseins auf teils gefährlichen Straßen bevor.

Michel ist Journalistin beim katholischen Radiosender Esperance in Saint-Etienne in Frankreich. Inzwischen konnte sie die ersten 1.200 Kilometer ihrer Pilgerfahrt zurücklegen.

Unsere Liebe Frau von Guadalupe, die 1531 in der wunderbaren Darstellung auf dem Umhang des Heiligen Juan Diego sichtbar wurde, wird von Katholiken als Schutzpatronin der Ungeborenen und von Amerika verehrt.

Quebec habe sie als Startpunkt gewählt, wegen der historischen Bedeutung der Stadt für die Evangelisierung Nordamerikas. Die Stadt hatte sie erstmals beim 49. Internationalen Eucharistischen Kongreß 2008 kennengelernt. Die Idee zur Pilgerfahrt sei ihr im selben Jahr gekommen, als sie sich auf dem Rückweg aus dem Heiligen Land befand. Mit der Unterstützung ihres geistlichen Begleiters bereitete sie sich seither darauf vor.

Den Weg findet sie mit Hilfe eines GPS-Senders und der Ortsansässigen. Sie versucht täglich im Schnitt zumindest 20 Kilometer zurückzulegen. Für die Nacht hat sie ein Zelt. Oft bittet sie darum, es auf dem Grundstück eines Bauern oder im Garten eines Hauses aufschlagen zu dürfen. Immer wieder laden sie Leute ein, bei ihnen Gast zu sein.

Michel berichtet, daß sie diese Pilgerfahrt eine ganz neue und tiefe Gemeinschaft mit den Heiligen entdecken ließ. Gerade wenn es schwer sei, jemanden um Gastfreundschaft zu bitten oder allein zu sein, dann wisse sie sich jedoch immer in der Gemeinschaft der Heiligen geborgen.

„Jeden Tag gibt es wunderbare Begegnungen!“, so Anne-Marie Michel und viele Gelegenheiten, Zeugnis abzulegen für Gott und den Schutz des ungeborenen Lebens.

Die aktuellen Notizen und Berichte der Pilgerfahrt von Anne-Marie Michel können auf ihrem Blog nachgelesen werden.

(LifeSiteNews/GN, Bild: quebecmexico.over-blog.com)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email