"Frauen verdienen Besseres" – Erster internationaler Marsch für das Leben in Brüssel mit rund 2.000 Teilnehmern

Köln/Brüssel) Mehr als 50 Jugendliche und junge Erwachsene der Jugend für das Leben waren am 28. März 2010 zum ersten internationalen Marsch für das Leben in Brüssel. Anlaß war der 20. Jahrestag der Gesetzeseinführung zur straffreien Abtreibung in Belgien. Michaele Botzke, Psychologe und Mitorganisator des internationalen Marsches: „20 Millionen Abtreibungen in Europa zwischen 1994 und 2008 – 138 Abtreibungen pro Stunde – über die niemand spricht – das ist ein Tabu an dem wir rütteln wollen und müssen: Dort wo in Europa immer mehr Politik gemacht wird. In Brüssel.“ Botzke zeigte sich überzeugt, daß ‚Frauen Besseres verdienen‘“: Das Leid von Frauen nach Abtreibung, muß ernst genommen werden, wir dürfen die Frauen nicht allein lassen!“

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 27 waren begeistert von der Veranstaltung mit rund 2.00 Teilnehmern und der internationalen Atmosphäre durch Jugendliche aus Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Österreich, Polen und Spanien.

Botzke, Vertreter der Jugend für das Leben Deutschland, weiter:“ Wir gehen weiter für das Recht auf Leben in Europa auf die Straße: im August in Österreich, am 18. September in Deutschland beim Marsch für das Leben in Berlin und sicher auch am 27. März 2011 erneut in Brüssel.“

Die Jugend für das Leben Deutschland ist eine Organisation der Aktion Lebensrecht für Alle e.V., ALfA in der sich bisher mehr als 400 Jugendliche und junge Erwachsene zusammengeschlossen haben.

(ots)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*