Diözese Linz: Dreißig Prozent mehr Kirchenaustritte als 2008

(Linz) Laut der Oberösterreichischen Zeitung Rundschau am Sonntag haben derzeit dreißig Prozent mehr Menschen vor den staatlichen Behörden ihren Austritt aus der Kirche erklärt als im Jahr 2008.

Das Bistum erlitt  im Jahr 2009 mehrere Skandale. So wurde der als zu katholisch geltende Weihbischof  Gerhard Maria Wagner gedrängt seine Berufung nicht anzunehmen. Bischof Dr. Ludwig Schwarz löste nach mehreren Skandalen den Pressesprecher Ferdinand Kaineder ab. Zu Fronleichnam führte ein Priester mit einem „Grillbesteck“ mit einem türkischen Fladenbrot in der Hand eine Prozession an. Und schließlich wurde bekannt, daß ein Priester ohne bischöfliche Sanktionen offen mit einer Frau in einer eheähnlichen Beziehung lebt.

Der als zu liberal umstrittene „Linzer Weg“ der Diözese, einschließlich offen bekanntem Konkubinat, soll dennoch nicht überdacht werden, wie Beschlüße der jüngsten Dechantenkonferenz belegen.

(JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*