Streit um Leichnam von Pater Pio

(San Giovanni Rotondo) Das Gericht im süditalienischen Foggia soll am 21. September über den Verbleib des Leichnams von Pater Pio entscheiden. Das schreibt die Zeitung La Gazzetta del Mezzogiorno (Samstag). Anhänger des Volksheiligen streiten sich darüber, ob die sterblichen Überreste von seinem bisherigen Grab verlegt werden dürfen. Pater Pios Leiche befindet sich derzeit in der Kirche Santa Maria delle Grazie in San Giovanni Rotondo. Der Kapuzinerorden will indessen die Reliquie in eine wesentlich größere und zu Ehren Pater Pios errichtete Pilgerkirche umbetten.

Nach Angaben des Kapuzinerordens haben bereits acht Millionen Besucher die sterblichen Überresten des Heiligen besucht. Zu den Pilgern zählte auch Papst Benedikt XVI. Der Verein „Pro Padre Pio“ hatte bereits im Frühjahr 2008 gegen die Exhumierung des Kapuziners und seine öffentliche Aufbahrung zum 40. Todestag protestiert. Damals beantragten die Pio-Anhänger vergeblich eine gerichtliche Beschlagnahmung der Gruft.

(Gazzetta del Meggiorno/ RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email