Apostolische Visitation in den Einrichtungen der Legionäre Christi

(Vatikan) Anlaß für die Visitation ist die Tatsache, daß der aus Mexiko stammende und 2008 verstorbene Gründer der Legionäre Christi, P. Marcial Maciel LC, ein Verhältnis zu einer Frau und eine Tochter hatte. Der Pressesprecher der Legionäre in Rom, P. Paolo Scarafoni, hatte zu diesbezüglichen Berichten erklärt: „Diese Tatsachen können wir nicht verneinen. Aus Rücksicht auf die Privatsphäre betroffener Personen kann ich jedoch diesbezüglich keine näheren Angaben machen“.

Die Apostolische Visitation wird in einem Brief angekündigt, den Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone SDB dem Generaldirektor der Legionäre Christi, P. Álvaro Corcuera LC, hat zukommen lassen und den die Kongregation heute, Dienstag, auf ihrer Webseite veröffentlichte.

Kardinal Bertone erklärt darin, „daß Seine Heiligkeit Benedikt XVI. in dieser delikaten Zeit seine Solidarität und sein Gebet für die Legionäre Christi, die Mitglieder des Regnum Christi und alle, die ihnen geistlich nahestehen, erneuert.“ Zugleich erinnert er daran, daß die Fastenzeit ein Moment der Gnade und der Erlösung sei.

„Der Heilige Vater ist sich bewußt, welch hohe Ideale Ihr verfolgt und daß Ihr die momentanen Herausforderungen mit Integrität und im Geiste des Gebets durchlebt. Er ermutigt Euch, weiter das Wohl der Kirche und der Gesellschaft durch die Euch eigenen Einrichtungen und Initiativen zu suchen.“

Diesbezüglich könnten die Legionäre immer auf die Hilfe des Heiligen Stuhls zählen, damit sie „in der Wahrheit und Transparenz in einem Klima brüderlichen und konstruktiven Dialogs die bestehenden Schwierigkeiten“ meistern könnten.

P. Corcuera dankt in einem Rundschreiben aus Anlaß der Bekanntgabe der Kanonischen Visitation Papst Benedikt XVI. für seine Unterstützung. „Wir vertrauen ganz und gar auf die göttliche Vorsehung und auf unsere Mutter, die Kirche, die über das echte Wohl ihrer Kinder wacht. So wollen wir die Apostolischen Visitatoren gerne aufnehmen. Sie werden in den nächsten Monaten das Leben und das Apostolat der Legionäre Christi aus der Nähe kennen lernen.“

(Zenit/ JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email