Furcht vor Missionierung der Juden

(Venedig) Der Oberrabbiner von Venedig fürchtet, daß der Vatikan zu einer Missionierung der Juden zurückkehrt. Das sagte Elia Enrico Richetti in einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Zwar sehe er keinen neuen katholischen Antisemitismus entstehen, so Richetti. Doch sein Eindruck sei, „daß gewisse Katholiken wieder dazu übergehen, ihre Religion in einer absolutierenden und missionarischen Weise zu leben und dabei Offenheit und Respekt für andere Identitäten zu vergessen“.

Zur neuen Karfreitagsfürbitte im „alten“ Ritus der Messe meint der Oberrabbiner: „Wir fühlen uns mehr noch enttäuscht denn verletzt.“ Schließlich hatte die Kirche doch zuvor schon eine Formulierung gefunden, „die deutlich respektvoller gegenüber der jüdischen Identität gewesen war“. Ausdrücklich begrüßt Richetti die Erklärung von Papst Benedikt zum Holocaust: Sie hätte „absolute Klarheit geschaffen… Dies kann sehr wohl eine Basis abgeben, den Dialog wieder aufleben zu lassen.“

(FAZ/ RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*