Stoerer
Start » - Nachrichten » Zweimal Inge Thürkauf: „Ein Feuer, das brennt“ & „Die Diktatur des Genderismus“

Zweimal Inge Thürkauf: „Ein Feuer, das brennt“ & „Die Diktatur des Genderismus“

„Ein Feuer, das brennt“ von Inge Thürkauf

Zwei Menschen stehen sich gegenüber: Madame Curie, die Entdeckerin des Radiums und zweifache Nobelpreisträgerin und Dorothee von Flüe, die unscheinbare Frau im Schatten ihres Mannes, des Schweizer Nationalheiligen, Niklaus von Flüe. Im Gespräch mit beiden zeigt sich die verhängnisvolle Kluft zwischen Glauben an die Wissenschaft und dem Glauben an Gott. Es ist im Grunde die Tragik unserer Zeit, den Menschen dahin zu drängen, vom Baum der Erkenntnis zu essen, um ihn vergessen zu lassen, daß Christus der Weg, die Wahrheit und das Leben ist und daß wir „ohne IHN nichts tun“ können.

Die Witwe des Naturwissenschaftlers Max Thürkauf schrieb und spielt diesen atemberaubenden Dialog der beiden gegensätzlichen Frauen.

Sonntag, 22. Februar 2009, 16.00 Uhr, Gasthof Weißbräu in Deisenhofen, Wegbeschreibung: Mit der S-Bahn Nr. 5 in Richtung Holzkirchen; Abfahrt vom Hauptbahnhof 14.34 Uhr bzw. 14.54 Uhr (aller 20 Minuten) Fahrzeit ca. 30 Minuten.Von S-Bahn die Bahnhofstraße in Deisenhofen Richtung Ortsmitte laufen, am Ende der Bahnhofstraße beim Maibaum befindet sich der Gasthof Weißbräu.

Vortragsreihe mit Frau Inge Thürkauf

Sonntag, 22. Februar 2009, 15.00 Uhr Barmherzigkeitsrosenkranz in der St. Bartholomäuskirche in Deisenhofen (vom S-Bahnbahnhof Deisenhofen gut sichtbar, ca. 5 Minuten Fußweg)

Montag, 23. Februar 2009

18.00 Uhr Heilige Messe in St. Bonifatius (Benediktinerkloster, Karlstr.)

19.00 Uhr „Die Diktatur des Genderismus – Die Schaffung des neuen Menschen durch Gender Mainstreaming“, im Rhaetenhaus, Luisenstraße 27, 80333 München (500 m nördlich Hbf)

Veranstalter: „Helfer für Gottes kostbare Kinder Deutschland e.V.“ Lebenszentrum, Westendstraße 78, 80339 München. Tel. 0 89/51 99 98-51 [email protected]