Uruguays Bischöfe danken Staatspräsident für sein Veto gegen die Abtreibung

(Montevideo) Die Bischöfe Uruguays haben persönlich Staatspräsident Tabare Vazquez dafür gedankt, daß er sich weigerte, das vom Parlament gewollte Abtreibungsgesetz zu unterschreiben. Vazquez empfing die Bischöfe zum traditionellen Weihnachtsempfang in seiner Residenz in Suarez.Der Generalsekretär der Bischofskonferenz, Msgr. Luis Del Castillo Estrada, betonte dabei die „Integrität und Kohärenz“ des Staatspräsidenten in der Lebensschutzfrage. „Es ist die Anerkennung für die wissenschaftlichen, rechtlichen und ethischen Argumente, mit denen er sein Veto begründete“, so der Bischof von Melo.
Ein weiteres Thema zwischen den Bischöfen und dem Staatspräsidenten Uruguays war die Weltfinanzkrise.

(ACI/JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email