Rheinische Post: Kardinal Kasper nennt Islam positive Provokation

(Düsseldorf) Der deutsche Kurienkardinal Walter Kasper hat den Islam als Herausforderung und positive Provokation für das Christentum bezeichnet. Der 75 Jahre alte Präsident des Päpstlichen Rates für die Einheit der Christen sagte im Gespräch mit der Rheinischen Post (Freitagausgabe): „Der Islam hat eine Strömung, die sich gegen das Christentum wendet. Insofern sollten sich die Christen stärker ihrer eigenen Identität bewußt werden.“

Auf die Frage, ob Notker Wolf, der Abtprimas der Benediktiner, Recht habe mit seiner Aussage, daß Gott den Christen vielleicht den Islam als Provokation geschickt habe, um den eigenen christlichen Glauben wieder mehr zu leben und zu verteidigen, entgegnete Kasper: „Möglicherweise stimmt das. Wir müssen die Präsenz des Islam in Mitteleuropa als positive Provokation ansehen, um uns auf unsere Ursprünge zu besinnen, um dann zu einem sachbezogenen Dialog zu kommen. Zu den hierzulande teilweise umstrittenen Moscheebauten meinte der Kurienkardinal, hier lebende Vertreter anderer Religionen hätten das Recht auf das Feiern ihrer Gottesdienste und entsprechende Gotteshäuser.

Leider gebe es aber auch solche Moscheen, die als politische Agitationszentren dienten. Dies zeige den grundsätzlichen Unterschied zwischen Christentum und Islam: „Wir Christen trennen ganz klar, was Gott und was dem Staat geschuldet ist; eine Unterscheidung, die der Islam so nicht kennt.

(ots)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email