Kardinal Lehmann weihte Altar der Kapelle des Mainzer Priesterseminars – Raumkonzept der Orientierten Versammlung erstmals im Bistum Mainz umgesetzt

Lehmann am Versammlungstisch
Kardinal Lehmann am Versammlungstisch
Bild: Pressestelle Bistum Mainz

(Mainz) Der Mainzer Bischof, Kardinal Karl Lehmann, hat beim Eröffnungsgottesdienst für das Wintersemester 2008/2009 am Sonntagabend, 19. Oktober, den Altar der renovierten Bonifatius-Kapelle des Mainzer Priesterseminars geweiht. Die Kapelle ist der erste Kirchenraum im Bistum Mainz, bei dem das Raumkonzept der so genannten Orientierten Versammlung umgesetzt wird. Entwickelt wurde das Konzept der Orientierten Versammlung von Baudirektor Johannes Krämer, Dezernent für Bau- und Kunstwesen im Bischöflichen Ordinariat.

Ambo und Altar, die von einem durchgängigen Metallband aus Stahl gebildet werden, sind eine Arbeit des Bildhauers Hans Rams aus Niederbreitbach. Ausgefüllt sind Altar und Ambo mit Teilen einer rund 250 Jahre alten Eiche aus Thüringen, die auf die von Bonifatius gefällte Donareiche und damit auf das Patronat der Kapelle Bezug nehmen. Die Gestaltung der abstrakt weißen Wand mit Glanzlack und Strukturputz an der offenen Seite der Kapelle hat der Maler Eberhard Münch aus Biebrich übernommen.

Die hufeisenförmige Kirchenbank wurde von der Schreinerei Hermann Keller in Mainz angefertigt. Die Beleuchtung stammt von der Firma Schönwandt aus Nordeck. Die Malerarbeiten haben Mitarbeiter der Mainzer Dombauhütte übernommen. Die Bauleitung des Projektes lag bei Dipl.-Ing. Michael Helwig vom Dezernat Bau- und Kunstwesen. Musikalisch gestaltet wurde die Altarweihe von Mechthild Bitsch-Molitor an der Orgel und einer Schola des Mainzer Priesterseminars.

Die Orientierte Versammlung ist ein Raumkonzept für Kirchenbauten, das durch seine Anordnung der liturgischen Orte die volle, bewußte und tätige Teilnahme (actuosa participatio) unterstützen will, wie sie vom Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) gefordert wird. Hauptmerkmal der Orientierten Versammlung ist eine Mittelachse, auf der sich Altar, Ambo (Lesepult) und Priestersitz befinden. Um diese Mittelachse herum versammelt sich die Gemeinde. Der Ambo steht dabei an der offenen Seite der Gemeinde gegenüber; der Altar steht in der Mitte der Versammlung. Der Priester richtet sich also bei den Gebeten am Altar zusammen mit der Gemeinde zur offenen Seite des Raumes, in der Regel nach Osten und das Kreuz aus. Bei Lesung und Predigt am Ambo stehen Lektor bzw. Priester der Gemeinde gegenüber.

(PM/JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email