Iranischer Diktator will Papst treffen

(Vatikan) Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat Diplomaten zufolge um eine Audienz bei Papst Benedikt XVI. gebeten. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Der Staatschef wird anläßlich eines UNO-Gipfels zum Thema Welternährung kommende Woche in Rom erwartet.

Es wäre das erste Treffen Ahmadinedschads mit dem Oberhaupt der katholischen Kirche. Der Vatikan hat den iranischen Staatschef in der Vergangenheit wiederholt wegen seiner Aussage kritisiert, Israel sollte von der Landkarte ausradiert werden. Zugleich hat sich der Papst aber auch für einen Dialog mit dem Iran eingesetzt, um den Streit um das umstrittene Atomprogramm des Landes mit dem Westen auszuräumen. Mit Außenminister Manuchehr Mottaki hat sich Benedikt XVI. bereits getroffen.

Die italienische Tageszeitung La Repubblica spricht von „Verlegenheit im Vatikan“ angesichts von Ahmadinedschads Anfrage zu einer Audienz. Die wahrscheinliche Lösung ist nach Ansicht des Blattes, daß der iranische Präsident vom vatikanischen Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone empfangen wird. Zu einem Treffen mit Benedikt XVI. werde es dagegen kaum kommen. Irans Präsident und der Papst kamen im Frühjahr 2005 fast zeitgleich in ihre Ämter.

(RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*