Das unverblümte Ziel der dänischen Moslempartei: die Islamisierung Europas

(Kopenhagen) DAMP, Dansk Muslim Partim, so nennt sich die islamische Partei Dänemarks, die von einem schon bald islamischen Dänemark und einem islamischen Europa „träumt“. Sie erklärt unverblümt, daß die die Islamisierung Dänemarks und ganz Europas ihr Ziel ist, auf das sie ungebremst hinarbeite.

In offiziellen Statistiken werden 3-4 Prozent der dänischen Wohnbevölkerung als Moslems ausgewiesen. Die DAMP behauptet dagegen, daß bereits 700.000 Moslems in Dänemark leben würden. Das entspräche einem Bevölkerungsanteil von 13 Prozent. Dementsprechend hofft die DAMP auf eine starke islamische Vertretung im nächsten dänischen Parlament. Nach Angaben der islamischen Partei würden die Moslems bereits 2020 in Dänemark die Mehrheit stellen.

Die Partei setzt sich für den EU-Beitritt der Türkei ein, von dem sie sich eine deutliche Stärkung des Islams in Europa erwartet. Konkret hofft die DAMP auf eine weitere große Einwanderungswelle aus islamischen Staaten in die EU, wodurch die bereits günstige demographische Entwicklung noch verstärkt zugunsten der Islamisierung Europas beschleunigt würde.

Vorrangiges politisches Ziel der DAMP ist der Einzug von möglicht vielen moslemischen Abgeordneten in das Parlament „unabhängig von ihren Ideen, ihrem religiösen Credo oder ihren politischen Meinungen“. Sobald erst einmal jeder Dritte Abgeordnete Moslem sei, egal welcher Partei sie auch angehören, sei eine Regierungsbildung ohne moslemische Beteiligung undenkbar.

Die DAMP zeigt sich überzeugt, daß eine „schlechte Behandlung der Einwanderer in Zukunft Unruhen und schwere Probleme verursachen werde“. Einen Grund dafür sieht die DAMP gerade in der unzureichenden politischen und parlamentarischen Vertretung der Moslems. In einer Interneterklärung der Partei heiß es in bedrohlichem Ton gegenüber den Europäern abschließend: „Die Aufgeklärten bereiten sich vor und wissen, sie werden ihren Lebensabend nicht mehr auf diesem Kontinent verbringen.“

(Corrispondenza Romana/JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email