Höflichkeitsbesuch oder klare Worte? – In Laibach Treffen christlicher Kirchen mit dem EU-Vorsitz

(Laibach) Heute fand in Laibach eine Begegnung der Kirchen und christlichen Konfessionen Europas mit dem slowenischen EU-Vorsitz statt. Solche Treffen mit dem jeweiligen EU-Vorsitzenden sind inzwischen zur positiven Gewohnheit geworden. Am späten Vormittag empfing Sloweniens Ministerpräsident Janez Jasna die christlichen Vertreter. Msgr. Noel Treanor, Sekretär der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft (COMECE) vertrat dabei die Katholische Kirche und Rüdiger Noll, Direktor der Kommission „Kirche und Gesellschaft“ der KEK die Konferenz Europäischer Kirchen. Weiters waren Bichof Anton Stres und Andrej Saje für die slowenische Bischofskonferenz und Bischof Geza Emisa und Alesander Kercmar für die Evangelisch-Lutherische Kirche Sloweniens anwesend.

Im Vorfeld hieß es, daß der Gedankenaustausch den Dialog der Kirchen mit der EU zum Mittelpunkt haben werde. Das sei auch Priorität des slowenischen EU-Vorsitzes. Als weitere Themen standen das Jahr 2008 als Jahr des interkulturellen Dialoges, die Sozialpolitik der EU sowie deren Asyl- und Einwanderungspolitik auf der Tagesordnung. Ob es beim Austausch von Höflichkeiten geblieben ist, oder auch brennende Themen aus christlicher Sicht angesprochen wurden (die Haltung der EU zum Lebensschutz, zu gesellschaftspolitischen Themen, zur Demographie und schleichenden Islamisierung Europas sowie kirchenfeindlichen Tendenzen des Europäischen Parlaments) ist nicht bekannt.

(SIR/JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*