Therapeutisches Klonen gescheitert

(Vatikan) Mit Genugtuung kommentiert die Vatikanzeitung L’Osservatore Romano die Nachricht, daß der wissenschaftliche „Vater“ des Klonschafes Dolly aufgibt. Der schottische Professor Ian Wilmut hatte vor kurzem sein Ziel, menschliche Embryonen zu klonen, aufgegeben. Die Vatikanzeitung glaubt, daß dieser Schritt für das „Scheitern des therapeutischen Klonens“ spricht. Das Eingeständnis des, so wörtlich, „größten wissenschaftlichen Fiaskos der letzten Zeit“ habe schon länger „in der Luft gelegen“. Wilmuts Schritt zeige: „Die, die immer schon gegen die Forschung an menschlichen Embryonen waren, hatten recht – nicht nur in ethischer, sondern auch in wissenschaftlicher Hinsicht.“ Klonen habe sich als „ruinöse Forschung“ erwiesen, die „viel Geld und Energie an eine Sackgasse verschwendet“ habe.

Wilmut, der im schottischen Edinburgh arbeitet, will künftig auf die Forschung an adulten Stammzellen setzen. Gegen diese Forschung hat auch die Kirche keine Bedenken, weil sie ohne Verwendung und Zerstörung von menschlichen Embryonen auskommt.

(OR/ RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*