Shimon Peres und Saud Al Faisal wurden vom Papst empfangen

(Vatikan) Am Vormittag wurden der Präsident des Staates Israel, Shimon Peres und der Außenminister der Königreichs Saudi-Arabien, Prinz Saud Al Faisal, von Papst Benedikt XVI. in Audienz empfangen.

Im Anschluß an die Begegnung mit dem Papst wurde der israelische Staatspräsident von Kardinal-Staatsekretär Tarcisio Bertone, dem Sekretär für die Beziehungen mit den Staaten, Erzbischof Dominique Mamberti, und Oded ben-Hur, dem Botschafter des Staates Israel beim Heiligen Stuhl empfangen.

Wie der vatikanische Pressesaal mitteilte, ermöglichten die Gespräche einen Informationsaustausch über die jüngste Wiederaufnahme der Kontakte zwischen Israelis und Palästinensern.

Gesprächsgegenstand waren auch die Beziehungen zwischen Israel und dem Heiligen Stuhl. Diesbezüglich wurde der Wunsch zu einem raschen Abschluß der noch laufenden wichtigen Verhandlungen sowie nach der Einrichtung eines ständigen Dialogs zwischen Israel und den lokalen christlichen Gemeinden zum Ausdruck gebracht. Dies soll einer vollen Teilnahme der christlichen Gemeinden an den Bemühungen zur Förderung des Gemeinwohls zugute kommen. Präsident Peres erneuerte gegenüber Benedikt XVI. seine Einladung zu einem Besuch im Heiligen Land.

In den Gesprächen mit dem Außenminister des Königreichs Saudi-Arabien, Prinz Saud Al Faisal, ging es vor allem um die Verteidigung der religiösen und moralischen Werte, den Konflikt im Nahen Osten, die politische und religiöse Lage Situation in Saudi-Arabien, die Bedeutung des interkulturellen und interreligiösen Dialogs sowie um den Beitrag der Gläubigen der verschiedenen Religionen zur Förderung des Friedens unter den Menschen und Völkern.

(Zenit)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*