Motu Proprio gilt für Chinesen

Das Motu Proprio Summorum Pontificum richtet sich gar nicht in erster Linie als Signal an die Priesterbruderschaft Pius X. und deren Anhänger. Das glaubt der chilenische Bischof Juan Ignacio Gonzalez Errazuriz. Stattdessen sei es eines der wichtigsten Ziele der päpstlichen Verfügung, die Einheit unter den Katholiken in China zu bewahren. In einem Aufsatz, aus dem die Nachrichtenagentur CNA zitiert, äußert der Bischof die Ansicht, daß man das Motu Proprio mit dem fast zeitgleich veröffentlichten Brief Benedikts XVI. an die chinesischen Katholiken zusammenlesen sollte. Viele Katholiken in China seien mit der Liturgiereform der sechziger Jahre nicht vertraut; das Motu Proprio erlaube ihnen, sich trotzdem in die Einheit der Kirche einzufügen.
(CNA/RV/JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email