Portraits einer Hoffnung

voss_portraits_of_hope.jpg

Eli Wiesel nannte die millionfache Ermordung der Armenier im Osmanischen Reich von 1915/16 „den Holocaust vor dem Holocaust“. Wer sind diese Menschen, die auf der ganzen Welt verstreut versuchen, ihre Identität als Armenier zu bewahren? Die Autoren dieses Bandes – Auslandskorrespondenten, Historiker, Schriftsteller – sind auf Spurensuche gegangen.

Es handelt sich um die aktualisierte (Hrant Dink, wurde jüngst von türkischen Nationalisten ermordet) und überarbeitete englischsprachige Ausgabe der 2005 erschienenen Ausgabe, die nun einem internationalen Leserkreis erschlossen werden kann.

Huberta von Voss (Ed.)
Portraits of Hope
Armenians in the Contemporary World
2007. 400 S., geb. 32,90 Eur
Bei Abebooks bestellen

3899300874.jpg

Geradezu labyrinthisch verschlungen lesen sich die Schicksale der Davongekommenen, von denen es viele in der Diaspora zu respektablen Stellungen gebracht haben, aber noch immer von den „Stimmen der Ermordeten, Verhungerten und Verdursteten“ heimgesucht werden. (Wolfgang Günter Lerch, FAZ) Armenien […] ist in diesem Buch weniger ein Land als vielmehr eine Landschaft des Erinnerns, zersplittert und zusammengehalten von Gewalt und Vertreibung und durch eine von jeher ‚reisende’ Kultur. […] Kein Buch über den Mord, sondern eines vom Überleben. (Sabine Berking, die taz) […] hochinformativ und wichtig zum Verständnis nicht nur einer verdrängten Vergangenheit. (Marko Martin, Die Welt).

„Ich bin nur ein Tropfen, weit entfernt von den Wassern Armeniens und wenn kein Kanal entsteht, dann werde ich verschwinden.“ Hrant Dink

Huberta von Voss
Porträt einer Hoffnung
Die Armenier
2005, 2. Aufl.. 416 S., kart., 28,- Eur.
Deutsche Ausgabe bestellen

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*