Selbstmordattentat in christlicher Stadt im Nordirak

(Frankfurt a. M.) Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet über ein Selbstmordattentat in der von Christen bewohnten Stadt Telskuf. Der Sprengsatz wurde gestern gegen 9:30 Uhr vor einem Kindergarten und einer Schule gezündet, wie Zeugen der IGFM berichteten. Es sind zahlreiche Tote und Verwundete zu beklagen.


Die IGFM erwartete das jetztige Attentat, nachdem in den letzten Wochen Fatwas gegen Christen erlassen wurden. An die Innenminister appelliert die IFGM die Abschiebung von Christen in den Norden des Iraks einzustellen. „Der Traum der Sicherheit für Christen im Norden ist gestorben.“

Telskuf ist eine rein christliche Stadt und liegt etwa 25 km nördlich von Mossul. Dort leben ca. 1.500 Familien chaldäischen Glaubens, darunter 400 Familien, die vor dem Terror aus dem von der Regierung kontrollierten Gebiet rund um Telsqopa geflohen sind. Telskuf hat ein Krankenhaus, einen Kindergarten, zwei Grund- und zwei weiterführende Schulen und zwei Kirchen.
(JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*