Urbi et orbi – Der Stadt und dem Erdkreis

(BGr) Am Hochfest der Geburt des Herren wird Papst Benedikt XVI. traditionell um 12.00 Uhr den päpstlichen Segen „Urbi et Orbi“ spenden. Das „Zweite Deutsche Fernsehen“ und zahlreiche Rundfunksender übertragen die Segensspendung live.

Wenn Papst Benedikt XVI. am 25. Dezember zur Mittagsstunde die legendären Worte „Et benedictio Dei omnipotentis, Patris et Filii et Spiritus Sancti descendat super vos et maneat semper.“ (Und der Segen des allmächtigen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes komme über euch herab und bleibe für alle Zeit) spricht, wird der katholische Erdkreis wieder nach Rom blicken. Duzende Fernsehstationen und Rundfunkanstalten werden dann die Segensworte des Papstes zu den Gläubigen tragen. Traditionell wird der Segen „Urbi et Orbi“ (der Stadt und dem Erdkreis) zu den Hochfesten der Geburt- bzw. Auferstehung des Herren (Weihnachten bzw. Ostern) gespendet. Papst Benedikt XVI. spendet diesen Segen zum dritten mal. Bereits nach seiner Wahl am 19. April 2005 sowie an Weihnachten 2005 und Ostern 2006 erteilte er den Gläubigen seinen besonderen apostolischen Segen.

In der Regel wird der päpstliche Segen von der sogenannten „Benediktionsloggia“ gesprochen. Jeder Gläubige Katholik, der guten Willens ist und den Segen des Papstes sieht bzw. hört erhält einen vollkommenen Ablaß seiner Sünden gewährt. In früheren Jahren mußte man dafür auf dem Petersplatz anwesend sein. Seit 1967 ist es auch möglich den Ablaß durch das Hören des Segens im Radio zu erlangen. In den Jahren 1985 und 1995 wurden auch das Fernsehen und das Internet als Möglichkeiten hinzugefügt. Die Bezeichnung „Urbi et Orbi“ drückt aus, daß der Papst gleichzeitig der Erzbischof von Rom als auch das Oberhaupt der Weltkirche ist.

Die vollständige Segensformel lautet: „Die Heiligen Apostel Petrus und Paulus, auf deren Machtfülle und Autorität wir vertrauen, sie selbst mögen beim Herrn für uns Fürsprache halten. Aufgrund der Fürsprache und der Verdienste der seligen allzeit jungfräulichen Mutter Maria, des heiligen Erzengels Michael, des heiligen Johannes des Täufers und der heiligen Apostel Petrus und Paulus und aller Heiligen, erbarme sich Euer der allmächtige Gott und nachdem er alle Eure Sünden vergeben hat, führe Euch Jesus Christus zum ewigen Leben. Der allmächtige und barmherzige Herr gewähre Euch Nachlaß, Vergebung und Verzeihung all Eurer Sünden, einen Zeitraum echter und fruchtbarer Reue, ein allzeit bußfertiges Herz und Besserung des Lebens, die Gnade und die Tröstung des Heiligen Geistes und die endgültige Ausdauer in den guten Werken. Und der Segen des allmächtigen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes komme auf Euch herab und bleibe bei Euch allezeit.“

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*