Auch Väter können unter PAS leiden

(JF) Prinzipiell ist die Forschung über PAS (Post-Abortion-Syndrom) in den USA weiter als in Deutschland. Außerdem wird diese Forschung gesellschaftlich nicht so verdrängt. Wahrscheinlich ist das der Grund warum in Deutschland nahezu unbekannt, daß auch Väter, deren Kinder durch Abtreibung getötet wurden, am PAS leiden können. In einer vergleichenden Studie wurde festgestellt, daß mindestens acht Prozent der Männer durch die Abtreibung traumatisiert werden. Symtome sind: Aggressivität, ständige Trauer und Niedergeschlagenheit, Scham- und Schuldgefühle, Alkohol- und Drogenmißbrauch, Autoaggression bis hin zu Selbstmordabsichten.

Würde man die offiziellen Abtreibungszahlen ohne die Dunkelziffer heranziehen, wären in Deutschland ca 10.000 Männer Jahr für Jahr neu betroffen.

Siehe auch:

Men and Abortion

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*